Unsere Entstehung

Am 2. April 1987 fanden sich 14 verrückte Narren zur Gründung einer neuen Guggenmusik in der Klettgauer Bierhalle ein. Da man mit keinem dieser Gründungsmitglieder etwas unternehmen konnte, ohne dass dabei eine annehmbare Sauerei entstand,  war es nicht schwer einen passenden Namen für sie zu finden.  Also nannte man sich Zarte Säu.

Die Zarten Säue stürmten die Musikläden um sich das passende Instrument an zueignen. Jeder stellte sich das ganz einfach vor und glaubte, dass es kein Problem wäre ein paar musikalisch zu erkennende Stücke einzuüben.  Aber gleich bei der ersten Probe stellte sich heraus, dass alles viel schwerer war als man dachte. Diese erste Probe blieb allen in sehr guter Erinnerung. Keiner hatte die leiseste Ahnung, wie man auf seinem Instrument herum hämmert oder gar einen Ton zu Stande bringt. Doch diese 14 Jungmusiker ließen nicht locker und probten einfach weiter.

Mit Lampenfieber, aber dennoch optimistisch, sah man dann endlich der heißersehnten Fastnacht entgegen.